Musikfestival in Hamburg

Am Sonnabend war ich das erste Mal seit Jahren auf einem Festival. Genauer gesagt auf einem Punkfestival Gott sei Punk. Für weitere Infos > http://gottseipunk.de <

Für viele eine Musikrichtung, um dem Klischee Schubladendenken eine höhere Aufmerksamkeit zu schenken und mich zu meiden, was ich nicht nachvollziehen kann. Das Festival fand in zwei Locations dem Indra und dem Grünspan statt. Zwei kleine nette Locations, um auch mal kleinere Konzerte zu besuchen u. ä.

Leider konnte ich Fotos nur mit dem Handy aufnehmen, entschuldigt die nicht ganz so tolle Qualität.

Um 16 Uhr sollte es schon anfangen, für meinen Freund und mich ging es aber erst ab ca. 17:45 Uhr los. Die Musiker, die bis 17:45 Uhr spielten, interessierten uns nicht sonderlich. Das Festival war zu dem Zeitpunkt als wir ankamen schon voll im Gange und auch ziemlich voll. Was natürlich am Freibier und dem Verzehr im Garten lag. Wir hatten von Anfang an unseren Spaß.

Im Garten vom Indra konnten wir uns noch stärken (Essen + Trinken) bevor es zum „abrocken“ wieder abwechselnd in die einzelnen Locations ging. In der einen Location trafen wir dann auch unseren Kumpel J. Mit dem wir einen schönen, lustigen, rockigen Abend hatten.

Drei meiner favorisierten Bands spielten an diesem Abend auch. Jedoch konnte ich nur bei zweien dabei sein, denn die eine spielte zeitgleich im Indra. Ärgerlich aber jedoch konnte ich für mich viele neue Erinnerungen, Erkenntnisse und Erlebnisse mit nach Hause nehmen.

 

Der Tag war lang und die Nacht dafür kurz. Aber es war ein tolles Erlebnis zum Einstieg in den Sommer 2017.

Auch wenn es für mich ein kleines Festival war so war es dennoch großartig. Die Stimmung bei den Leuten und bei uns war stimmungsvoll, hilfsbereit und gutgelaunt.

Habt Ihr auch Festival Erfahrungen? Auf welchen Festivals wart Ihr schon überall?

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.