Buchstabenorte

Es gibt viele Arten von Büchern. Dicke, dünne, große, kleine, schwere, leichte, gebundene, Taschenbücher und seit längerer Zeit auch digitale.

Ich besitze ihn schon etwas länger. Den Kindle. Genauer gesagt fast ein ganzes Jahr. Am Anfang war ich recht skeptisch, ob es mir gefallen könnte, ein digitales Buch zu lesen ohne die Seiten umblättern zu können. Es dauerte fast einen ganzen Monat, bis ich ihn wirklich in die Hand nahm, mir Bücher online kaufte und anfing zu lesen. Erst auf der Bahnfahrt zu Weihnachten begann ich und konnte ihn erstmal nicht aus der Hand nehmen, weil ein spannendes Buch mich fesselte. Das Geräusch, wenn man die Seiten umblättert der fehlt mir.

Ich werde auch weiterhin mir ,,normale“ Bücher kaufen und lesen. Für längere Reisen hat die digitale Version einfach gewonnen. Leichter, kompakter, handlicher. Keine 20 Bücher mehr, die schwer und sperrig sind mitschleppen. Das ist einfach toll.

Wie ist es Euch ergangen, als Ihr umgestiegen seit? Seit Ihr überhaupt umgestiegen?

Das Foto ist so gewollt.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.