Besuch in der Tiefe

Moin,

heute geht’s in die Unterwelt von Hamburg. Heute stelle ich Dir meinen Verein Hamburger Unterwelten e. V.
vor. Die Hamburger Unterwelten gibt es seit mittlerweile 10 Jahren. Der Verein beschäftigt sich mit historischen Gebäuden aus dem zweiten und dem Kalten Krieg. Themenschwerpunkt sind Bunker. Ob Tief- oder Hochbunker oder nur Zivilschutzplätze, alles ist irgendwie schon dokumentiert und besichtigt worden. Das Spektrum ist groß auch wenn wir nur durch wenige Anlagen Führungen anbieten können,  um die Geschichte Hamburgs kennenzulernen. Die Nachfrage an einer Führung teilzunehmen sind sehr hoch und wir arbeiten dort alle ehrenamtlich. Deshalb kann nicht immer eine Führung stattfinden.

HU

Wir haben auch unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften. Eine nennt sich AG Kunst und Kultur. Diese beschäftigt sich mit Lesungen, Vorträgen und seit letztem Jahr auch mit Theater. Jährlich gibt es davon dann bis zu 15 kulturelle Veranstaltungen in unserem Hauptquartier am Hauptbahnhof.

Eine weitere AG nennt sich AG Forschung und Dokumentation. Themenschwerpunkt ist natürlich alles bildlich darzustellen und alles schriftlich zu dokumentieren, wenn wir in ein Bauwerk dürfen, das nur für uns geöffnet wird bzw. bevor es abgerissen wird. Hamburg ist nämlich eine Abrissstadt! Geschichte wird zerstört für Glasgebäude.

Und zuletzt gibt es noch eine AG Technik. Nicht nur die Technik in den Bauwerken sondern auch die IT gehört auch dazu. Aber es ist schon spannend zu sehen, dass man alte technische Maschinen, die seit über 40 Jahren irgendwo eingebaut sind noch funktionieren bzw. wieder funktionstüchtig zu machen.

Einmal im Monat gibt es einen Klönabend, wo sich dann viele Mitglieder treffen um zu klönen oder um Bildmaterial über Besichtigungen durch historische Gebäude den anderen Mitgliedern vorzustellen.

Alles findet man auch auf unserer Homepage http://www.hamburgerunterwelten.de

Vielleicht hab ich auch Dein Interesse an unserem Verein geweckt. Wir freuen uns auf neue Mitglieder und auf einen Besuch bei uns.

bis Bald

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.