Reise nach Wien

Moin aus dem bewölkten Hamburg.

heute möchte ich Dir gerne davon erzählen, wie der Kurzurlaub mit meinem Liebsten in Wien (Österreich) war.

Am 29.02.2016 ging es früh los. 5:00 Uhr morgens ging schon der Wecker. Am Abend davor bin ich ziemlich spät schlafen gegangen, weshalb ich erstmal einen starken Kaffee und eine Dusche brauchte, um irgendwie wach zu werden. Ein kleines Frühstück und dann ging es um 6:30 Uhr zur S-Bahn Richtigung Hamburg Airport. Eingecheckt, Gepäck aufgegeben, sich selbst durchchecken lassen und auf das Boarding warten. Die Zeit verflog und schwups saßen wir auch schon im Flugzeug. Der Flug mit 1,5 Stunden verging sehr schnell. Das Wetter als wir ankamen war wie in Hamburg auch bewölkt und kühl. Mit der S-Bahn fuhren wir dann in die Stadt und stärkten uns erstmal, denn es war schon Mittag. Nach kurzer Pause ging es dann Richtung Hauptbahnhof weiter zu unserem Hotel (Rainer’s Hotel Vienna), das im 10./3. Bezirk lag.

Wien08

Da unser Zimmer noch nicht bezugfertig war, durften wir das Gepäck in der Lobby unterstellen und konnten uns dadurch schon einen groben Überblick von der schönen Stadt machen. Abends waren wir dann noch typisch wienerisch Essen in der Nähe des Hotels.

wien01

Am 01.03.2016 machten wir natürlich, um die Stadt besser kennen zu lernen eine Stadtrundfahrt. Die einzelnen Linien fuhren zu unterschiedlichen geschichtlichen Punkten. Das Heeresgeschichtliche Museum, das Schloss Schönbrunn durften nicht fehlen. Im Augarten haben wir uns den ehemaligen Flakturm und den dazugehörigen Leitturm angeschaut und das natürlich alles bei stürmischem Wetter. :/

Wien02

Mittwoch, 02.03.2016 ging es zum Schloss Belvedere, in die Innenstadt und zum berühmt berüchtigten Figlmüller. Es war ganz lecker, jedoch wird da sehr schnelle Küche aufgefahren. Kaum saßen wir (Reservierung unbedingt erforderlich!), kam die Karte, keine 5 Minuten später hatten wir unser Essen bestellt und ruckzuck kam innerhalb von weniger als zehn weiteren Minuten das Essen und ständig wurd geschaut, wann wir zu Ende gegessen hatten, damit schnellstmöglich die anderen Gäste Platz nehmen können. Also innerhalb von 30 Minuten waren wir dann da raus. Qualität des Essens war gut. Der Wein sehr lecker, das Ambiente rustikal. Jedoch hat man sich nicht sehr wohl gefühlt und das find ich schade.

Wien10

Die Zeit vergeht und schwups war dann auch schon Donnerstag, 03.03.2016 und da ging es früh los und direkt zum Naschmarkt. Danach wurde das Museumsquartier besichtigt und schließlich das Haus des Meeres besucht. Das Haus des Meeres wurde umgebaut und ist nun ein Aquarium.

Wien03

Wien04

Wien05

Wien06

Eigentlich handelt es sich um einen Leitturm aus dem zweiten Weltkrieg, der auch eine kleine Ausstellung darüber gibt, wie es früher dort drinnen ausgesehen hat und teilweise wird dies an einigen Stellen  noch gezeigt. Die Aussicht von ganz oben ist großartig. Ein schöner Ausblick über ganz Wien. Der Prater ist zu sehen und vieles andere auch. Nach dem Besuch ging es zur Stärkung ins kleine Café in der Innenstadt, das in einer Seitengasse liegt. Nach dem wir dann durch die Innenstadt gebummelt sind wurde bei Pöschl zu Abend diniert. Typisch Wienerisch und wunderbar lecker. Auch hier testete ich einen Wein aus der Wienerregion. <3

Wien09

Am 04.03.2016 -unserem letzten Tag und somit auch schönstem (vom Wetter her)- verbrachten wir noch einige Zeit am Museumsquartier, in der Innenstadt und historische Gebäude im Arenbergpark besucht. Das Café Alt Wien wurde mir von meiner ehemaligen Brieffreundin empfohlen und wir beschlossen den Tipp umzusetzen. Zu Mittag gab es dann dort ein Stück Kuchen und leckeren Kaffee. Weiter wurde in der Stadt gebummelt, ein Museum besucht,  im Gulaschmuseum diniert und danach machten wir uns am späten Nachmittag Richtung Vienna Airport. Der Wiener Flughafen ist mal so ganz anders aufgebaut als andere. Erst kommt die Shoppingmeile, dann die Check ins und danach erst die Security Checks. Bei letzten genanntem hatte ich dann später noch mein Vergnügen.

Wien07

Ich kam aber wieder gut nach Hause und es war trotz des kalten, regnerischen Wetters ein wunderbarer Urlaub . Einen kleinen Einblick über einige tolle besuchte Orte konnte ich Dir hoffentlich geben.

Auf jeden Fall werde ich nochmal dorthin reisen, denn meine ehemalige Brieffreundin war nicht dort zu dem Zeitpunkt. Und das werde ich hoffentlich mal im Sommer tun.

Warst Du auch schon in Wien? Und was hast Du alles besucht und wo hast Du diniert?

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.